Plakat
20.01.2017 René Nitschke

Mobile First = Desktop Last?

Der Anteil der mobilen Internetzugriffe hat 2016 mit 66 Prozent seinen neuen Höchststand erreicht. Erstmals ist das Smartphone das meistgenutzte Gerät, um auf das Internet zuzugreifen (gefolgt von Laptops mit 57 Prozent). Der damit verbundene Wandel des Nutzungsverhaltens macht auch vor uns nicht Halt. Neue Konzepte der Designerstellung und Programmierung krempeln unser Vorgehen gehörig um und bringen frischen Wind in die Agentur Zimt und Zucker – Mobile First heißt das Stichwort! Mobile First geht bei der Entwicklung anders als bisher von der mobilen Variante der Website als Ausgangspunkt aus. Dabei stehen zentrale Kernfragen im Mittelpunkt. Um die Website mobil so rudimentär wie möglich zu entwerfen und in der Desktopvariante anzureichern. Doch wird der Desktop dabei vernachlässigt? Selbstverständlich nicht! Der Desktop bleibt weiterhin ein Hauptmedium, das in bestimmten Branchen sogar fortwährend vor der mobilen Nutzung steht (bspw. Reisebuchung). Eine Ausrichtung je nach Ziel der Website bleibt weiterhin der Schlüssel, mit dem wir gerne auch das Herz Ihrer Kunden aufschließen!